Soul Sister (Rezension)

Hey ihr lieben,
und willkommen zu meiner neuen Rezension zu "Soul Sister" :)


Eckdaten:

Titel: Soul Sister
Autorin: Jennifer Benkau
Verlag: Cbt Verlag
Label: Broschiert
Preis: 14,99€ (D)
Seiten: 380
ISBN: 978-3-570-17405-0
Ein großes Danke an den Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

INHALT:

Obwohl Polly ganz anders war als die stille Romy, gab es zwischen den beiden Schwestern immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly verunglückt ist, hat Romy sich völlig zurückgezogen. Bis sie eines Tages auf einen Jungen trifft – im wahrsten Sinn des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Killian zusammen. Er ist ein aufstrebender Fußballstar und schon volljährig. Was will er schon mit einer unscheinbaren 15-Jährigen? Romy macht auf Polly und gibt sich als älter aus. Tatsächlich funkt es zwischen den beiden. Doch als ein Foto von ihnen gepostet wird, erfährt er aus dem Netz, dass sie erst 15 ist. Nun steht nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel …

DAS COVER:

Das Cover von Soul Sister ist zwar wirklich sehr schlicht, aber trotzdem irgendwie besonders.
Mir gefällt es echt gut, vor allem die Farben. :)


MEINE MEINUNG:

Ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut da ich fand, dass das Buch wirklich,  wirklich toll  klingt! Ich habe dann auch so bald wie möglich angefangen in dem Buch zu lesen.
Der Einstieg in das Buch fiel mir auch ziemlich leicht, der Anfang gefiel mir gut und ich war gespannt wie es weitergehen würde.
Der Schreibstil von dem Buch hat mir eigentlich auch sehr gut gefallen, sehr leicht geschrieben und das Buch ließ sich auch wirklich schnell lesen.
Die Protagonistin Romy mochte ich als Person wirklich sehr gerne, ich mochte ihre Art. dennoch konnte ich nicht alle ihre Handlungen nachvollziehen.
da ihre Schwester Polly vor kurzer Zeit ums leben gekommen ist, hatte sie es zuhause und auch im wirklichen leben nicht so leicht. Und die Verbindung die sie trotz Pollys Tod zu Polly hatte, fand ich auch sehr schön.
Was mir nicht so gut gefallen hat war die Liebesgeschichte zwischen ihr und Killian.
Ich hätte mir da einfach ein  bisschen mehr gewünscht und fand es ein wenig langweilig.
Ich fand auch, dass das Ende Vorhersehbar war.
Mit Killian wurde ich auch nicht so richtig warm, Anfangs mochte ich ihn und seine lustige Art echt gerne aber irgendwie ließ das immer mehr nach und ich weiß nicht, aber es war einfach nicht mien Typ...
Das Ende von dem Buch fand ich gut, auch wenn es vorhersehbar war.


FAZIT:

Auch wenn ich mir von diesem Buch ein wenig mehr erhofft hatte, fand ich es gut. Auch wenn es mich leider nicht vom Hocker reißen konnte.
ich vergebe deshalb verdiente 3,5/5 Sterne.