Die Stadt der besonderen Kinder (Rezension)

                                                                                     Hello,
                                                     heute habe ich noch eine Rezension für euch :)
                                                                       viel Spaß beim lesen!


Titel: Die Stadt der besonderen Kinder
Autor: Ransom Riggs
Verlag: Knaur Verlag
Label; Taschenbuch
Preis: 12,00€ (D)
Seiten: 480
ISBN-13: 978-3426653586
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Der Autor:

Bildergebnis für ransom riggs



Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.


Ich finde alle drei Cover dieser Reihe wirklich nur toll!
sie sehen so düster, gruselig und geheimnisvoll aus.
Die Gestaltung ist einfach toll und die Farben auch!


Als ich im Frühling "Die Insel der besonderen Kinder " gelesen und geliebt habe, habe ich mich schon total auf Band zwei der Trilogie gefreut und war schon total gespannt wie der mir gefallen würde. 
Der Schreibstil von Ransom Ri9ggs war mal wieder total toll! so geheimnisvoll, spannend und einfach auf seine Art schön und besonders.
das Buch ließ sich schnell lesen und man hatte so ein bestimmtes feeling.
Vor allem gut gefallen mir in diesen Büchern immer die Fotos die nach allen paar Seiten kommen.
Sie sind schwarzweiß, oft echt gruselig und einfach total toll. ich finde, dass sie dem Buch noch mehr Spannung und das ganze noch geheimnisvoller machen.

Vor allem sind in dieser Reihe alle Charaktere total besonders. Was auch passt denn alle kinder sind "besonders" und habe eine besondere Fähigkeit.
die eine ist leichter als die Luft, die eine kann Feuer entfachen (oder wie man das nennt" und so weiter.
Ich finde alle Fähigkeiten wirklich richtig cool!

Teil eins fand ich ein wenig besser als diesen , da hier manchmal Sachen in die Länge gezogen waren und mir einfach ein wenig von dem gewissen etwas  fehlte.

Trotzdem war dieses Buch gut!


Auch band zwei dieser Trilogie hat mir gut gefallen auch wenn er nicht ganz an Band eins ran reichen konnte.
Von mir bekommt "die Stadt der besonderen Kinder" 3/5 Sterne.

Liebste Grüße, Aileen.